Der stellvertretende chinesische Handelsminister Chen Jian besucht eine Diskussionsrunde des Chinese Association e.V.
Am 25.9.2011 kam unter Führung des stellvertretenden chinesischen Handelsministers Chen Jian eine hochrangige Besuchergruppe mit einer Reihe von Firmenvertretern nach Düsseldorf und nahm an einer Diskussionsrunde des CEA teil. Der Minister führte einen regen Austausch mit Vertretern chinesischer Unternehmen in NRW, wobei Meinungen und Vorschläge zur Geschäftstätigkeit der chinesischen Unternehmen im Ausland und zu Geschäftsideen für die Zukunft geäußert wurden. An der Diskussionsrunde nahmen insgesamt fast 40 Personen teil.

\

Der Vorsitzende des CEA Yan Jianxun informierte den stellvertretenden Handelsminister über die Ergebnisse der Vereinsarbeit und seine Entwicklungsziele. Es sprachen nacheinander verschiedene Vertreter der Vereinsmitglieder und berichteten dem Minister über die Hauptaufgaben ihrer Firmen in Deutschland, über deren Entwicklung und die Schwierigkeiten, mit denen sie zu tun hatten, wobei der Minister und die Firmenvertreter ihren Austausch in den Pausen noch weiter vertiefen konnten.

\

Zum Abschluss zog der Minister ein Resümee, in welchem er den Unternehmen ihre Erfolge in vollem Umfang bestätigte. Er verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass die chinesischen Unternehmen auf Grundlage der Anpassung an die deutschen Gegebenheiten ihre Chance nutzen, sich einen guten Ruf aufbauen und durch ihr lokales Engagement eine noch bessere Entwicklung erzielen könnten.

\

Der Minister wertete die seit Gründung des Vereins erreichte Entwicklung sehr hoch und äußerte die Hoffnung, dass der Verein in der Lage sei, in breitem Maße weitere Unternehmen zu gewinnen, einschließlich Unternehmen aus Hongkong, Macao und Taiwan, sowie den Dialog mit der hiesigen Regierung und den Medien zu stärken.

\